• 29. Februar 2024 03:40

Rundmail 14/2022: Weltgrößter Deutschwettbewerb für Jugendliche aus über 50 Ländern findet im Sommer in Hamburg statt – 2022

(Mit der Bitte um Weiterleitung an alle Verbandsmitglieder und bestem Dank im Voraus)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ich leite Ihnen den heute vom Goethe-Institut versandten Presse-Terminhinweis zur Internationalen Deutscholympiade weiter, die vom 25. Juli bis zum 5. August 2022 unter dem Motto „Dabei sein! Zusammen in Hamburg“ stattfindet.

Herzliche Grüße

Edvinas Šimulynas

Schriftleiter des Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbands

E-Mail: simulynas@idvnetz.org

 

____________________________________________________________

Terminhinweis

München, den 28. April 2022

Weltgrößter Deutschwettbewerb für Jugendliche aus über 50 Ländern findet im Sommer in Hamburg statt

Vom 25. Juli bis 5. August 2022 ist die Internationale Deutscholympiade (IDO) als Präsenzveranstaltung in Deutschland geplant. Unter dem Motto „Dabei sein! Zusammen in Hamburg“ werden rund 100 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus über 50 Ländern in der Elbmetropole erwartet. Die IDO wird alle zwei Jahre vom Goethe-Institut in Kooperation mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

Rund 13 Millionen Schülerinnen und Schüler mit Deutschunterricht sind weltweit zum größten Wettbewerb der deutschen Sprache eingeladen. Derzeit finden in zahlreichen Ländern die nationalen Vorrunden für die Qualifikation zum Finale statt, pandemiebedingt in manchen Ländern als Online-Wettbewerb. Insgesamt geht das Goethe-Institut von rund 100 Jugendlichen aus, die aus über 50 Ländern im Sommer nach Hamburg zum Finale reisen werden. Zu den teilnehmenden Ländern der IDO gehören in diesem Jahr u.a. Lettland, Frankreich, Brasilien, die USA, Südafrika, die Türkei, Israel, Vietnam und die Mongolei. 

Die IDO in Hamburg steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. 

Vom 25. Juli bis 5. August werden in der Elbmetropole die besten Deutschlernerinnen und -lerner aus den nationalen Vorrunden zum Wettbewerbsfinale um Gold, Silber und Bronze in drei Sprachniveaus antreten. Neben den Sprachkenntnissen bewertet eine internationale Jury auch die interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit der Teilnehmenden. In Workshops zum journalistischen Schreiben, zu Präsentationstechniken und künstlerischen Formaten wie Rap und Theater werden die Sprach-Olympioniken auf den Wettbewerb vorbereitet. 

Unternehmensbesuche, Informationsveranstaltungen an Hamburger Universitäten, Freizeitaktivitäten mit deutschen Jugendlichen aus Musik- und Sportvereinen sowie ein exklusiver Konzertabend mit einer Hamburger Band runden das Programm ab.  

Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler von Deutschlehrkräften ihrer Heimatländer, die in Hamburg an einer Fortbildung zu aktuellen pädagogischen Entwicklungen und interkulturellem Lernen sowie interkultureller Kommunikation teilnehmen. 

Die IDO wird unter der 2G sowie einer Hygiene-Regelung stattfinden. 

Der weltweit größte Deutschwettbewerb fand erstmals 2008 in Dresden statt und wird alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt mit Standort eines Goethe-Instituts ausgerichtet. 2020 fand die IDO pandemiebedingt ausschließlich im digitalen Raum statt. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.goethe.de/IDO2022

Die Internationale Deutscholympiade wird vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet. Sie wird gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Sponsoren sind der Hueber Verlag, die Ernst Klett Sprachen GmbH und der Spotlight Verlag. 

Kontakt:

Aimée Torre Brons
Pressearbeit IDO 2022 
im Auftrag des 
Goethe-Instituts
Tel.: +49 170 270 39 12
torre@edition8.de

Katrin Figge
Pressereferentin
Goethe-Institut 
Hauptstadtbüro
Tel. +49 89 15921 002
katrin.figge@goethe.de

Halten Sie sich über Projekte und Veranstaltungen der Goethe-Institute in aller Welt auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere monatliche Medieninfo unter www.goethe.de/medieninfo.


veröffentlicht: 11.5.2022